Fazettensyndrom, Spondylarthrose der Halswirbelsäule

Beschwerden:

  • Nackenschmerzen
  • Ausstrahlung bis Schulter oder diffuse Ausstrahlung in den Oberarm
  • Ausstrahlung in den Kopf oft bis hinter das Auge reichend
  • Fallweise auch Ohrensausen (Tinnitus), Schwindel

Diagnose:

  • Röntgen, Magnetresonanztomographie (MRI), CT, diagnostische Blockade der Wirbelgelenke

Therapie:

  • Manualtherapie
  • Akupunktur
  • Tuina
  • Therapeutische Blockade der Wirbelgelenke
  • Rhizotomie der Wirbelgelenksnerven

Auch in der Halswirbelsäule können sich die Gelenke abnützen und recht unangenehme Schmerzen hervorrufen. Die Schmerzen sind im Nacken lokalisiert und strahlen in Richtung Schulter oder sogar noch darüber hinaus in den Arm aus. Oft bestehen auch Gefühlsstörungen wie Einschlafen der Hände. Auch Kopfschmerzen, Schwindel und Ohrensausen (Tinnitus) sind häufig zu beobachten.
Auch bei diesen Schmerzen hat sich – noch erfolgversprechender als in der Lendenwirbelsäule) - nach mehrmaligen Therapien mit therapeutischen Blockaden die Verödung (Rhizotomie) der kleinen Wirbelgelenksnerven (Rami mediales) bewährt.