Bandscheibenprothesen (in ausgesuchten Fällen)

Noch vor einigen Jahren war ein großer Enthusiasmus bezüglich der Bandscheibenprothesen zu verzeichnen. Entsprechend groß war die Anzahl der implantierten Bandscheibenprothesen. Neuerdings wird ein deutlicher Rückgang in der Anzahl der implantierten Bandscheibenprothesen zugunsten der dynamischen Stabilisation verzeichnet. Der Vorteil der vollständige Reversibilität nach Entfernung des dynamischen System mit der Möglichkeit der vollständigen  Wiederherstellung der Situation vor der Implantation mag einer der Gründe dafür sein. Der Einbau einer Bandscheibenprothese bedingt in jedem Fall die vollständige Entfernung der „natürlichen“ Bandscheibe.
Bandscheibenprothesen werden sowohl in der Hals-als auch in der Lendenwirbelsäule implantiert.
Im Gegensatz zur Versteifung bleibt die Beweglichkeit des betroffenen Wirbelsäulenabschnitts erhalten. Ob diese Art der Wirbelsäulenbehandlung einen Vorteil gegenüber der wohl etablierten Versteifungsoperation bringt, ist bislang noch unerwiesen.

Bild7